Direkt zum Hauptbereich

Posts

Zu Rudolf Steiner Kritische Ausgabe 2

Bernhard Albrecht Hartmann: Den Willen dynamisieren

„Das, was den Gegenstand schwer verständlich macht ist … nicht, dass irgendeine besondere Instruktion … zu seinem Verständnis erforderlich wäre, sondern der Gegensatz zwischen dem Verstehen des Gegenstandes und dem, was die meisten Menschen sehen wollen. Dadurch kann gerade das Naheliegendste am allerschwersten verstanden werden. Nicht eine Schwierigkeit des Verstandes, sondern des Willens ist zu überwinden.“ (1)
         Ludwig Wittgenstein

Einige Anmerkungen zu Inhalt und Umkreis des Vorwortes von Eckhart Förster im Band 2 der SKA
Eckhart Förster spricht in seinem Vorwort zu Steiner Kritischen Ausgabe Band 2 etwas aus, das nach meiner Kenntnis vor ihm noch niemand aus dem Umkreis der universitären Wissenschaft so benannt hat. „Ohne den bereitwilligen Versuch, ein solches sich selbst erzeugendes Denken im Sinne Steiners selbst auszubilden, wird sich über dessen Wirklichkeit nichts   entscheiden lassen (2).“

Damit sind aus meiner Sicht, unabhängig davon in welchem Umfang und auf welc…

Aktuelle Posts

Die Zombifizierung der öffentlichen Meinung oder: Kollateralschäden an der demokratischen Kultur

Moderne Obsessionen oder: Das Matrix- Narrativ und die Instrumentalisierung der „wahren Wirklichkeit“

Anthro- Blogger habens auch nicht leicht

Kundschafterin im Königreich des Schmerzes. Über Simone Weil

Zen- Meister Bankei und Rudolf Steiner über die Ungeborenheit

Feuergeister, Manichäer und Computer- Bots. Über die Akademie von Gondischapur

Der Meister und sein Schatten. Von Tycho Brahe zum organischen Denken des Sonnensystems